[ Impressum Neues Fenster ] • [ Disclaimer Neues Fenster ] • [ Anfahrt Neues Fenster ] • [ Institut für ausländisches und internationales Privat- und Wirtschaftsrecht Neues Fenster ] • [ Sitemap ]
Das Center stellt sich vorMitteilungen des CentersUnsere VeranstaltungenInformationen zu unseren MootsForschungsarbeiten am CenterDas Center stellt sich vor
Veranstaltungen
Sommerakademie Unsere Sommerakademien

Nazmi Cingi:
Erfahrungsbericht: 5. Sommerakademie zur internationalen Streitbeilegung
23.6.2008 – 28.6.2008

Die Sommerakademie zur Internationalen Streitbeilegung feierte im Sommer 2008 ihr fünfjähriges Jubiläum. Den Organisatoren, dem Heidelberg Center for International Dispute Resolution, der Deutschen Institution für Schiedsgerichtsbarkeit (DIS) und dem Schiedsgerichtshof der International Chamber of Commerce (ICC) darf man gratulie-ren: die Veranstaltung an der Universität Heidelberg scheint sich endgültig etabliert zu haben.

Die Sommerakademie nimmt sich mit der internationalen Streitbeilegung eines Themas an, das in der universitären Ausbildung kaum Beachtung findet. In einigen Zivilprozess-rechtsvorlesungen wird das Schiedsverfahrensrecht gestreift. Doch schon ein Blick in die Prüfungsordnung vieler Bundesländer zeigt, dass für die juristische Ausbildung noch nicht einmal Grundkenntnisse der internationalen Streitbeilegung vorgesehen sind. Vereinfacht dargestellt bezeichnet Internationale Streitbeilegung ein Verfahren, in dem ein oder mehrere Unparteiische auf rechtlicher Grundlage und teils in institutionel-len Rahmen eingebunden eine internationale Streitigkeit entscheiden bzw. deren ein-vernehmliche Lösung suchen. Die mangelnde Behandlung der internationalen Streit-beilegung in der universitären Ausbildung überrascht angesichts der Prozessrechts-vereinheitlichung innerhalb der Europäischen Gemeinschaft und der Rolle Deutsch-lands in der globalen Wirtschaft. Wer meint, er müsse nicht über den (deutschen) Tel-lerrand schauen, den mag es stutzig machen, dass Juristen im Ausland ein brennen-des Interesse für das Thema internationale Streitbeilegung zeigen. So nahmen auch an der diesjährigen Sommerakademie wieder viele junge ausländische Praktiker und Akademiker teil, etwa aus Griechenland, Polen, Guatemala, den Niederlanden, Chile, Russland und Spanien. Das georgische Justizministerium sandte gleich drei Vertreter.

Ziele und Inhalte des Kurses

Innerhalb des sechstägigen Kursprogramms der Sommerakademie wurde ein vertiefter Einblick in die Praxis der Internationalen Streitbeilegung gegeben. In einer Mischung aus praxisorientierten Vorträgen mit interaktiven Workshops wurden die wissenschaftli-chen Grundlagen sowie die Bandbreite des praktischen Betätigungsumfeldes beleuch-tet. Unterrichts- und Kommunikationssprache war weitgehend Englisch. Einzelne Kurse fanden auch in deutscher Sprache statt, was dank der guten Deutschkenntnisse ein-zelner ausländischer Teilnehmer möglich war.

 
© Heidelberg Center for International Dispute Resolution 2005 ff. [ Center ] • [ Aktuelles ] •[ Moot ] • [ Forschung ] [ Seitenanfang ]