[ Impressum Neues Fenster ] • [ Disclaimer Neues Fenster ] • [ Anfahrt Neues Fenster ] • [ Institut für ausländisches und internationales Privat- und Wirtschaftsrecht Neues Fenster ] • [ Sitemap ]
Das Center stellt sich vorMitteilungen des CentersUnsere VeranstaltungenInformationen zu unseren MootsForschungsarbeiten am CenterDas Center stellt sich vor
Veranstaltungen
Seminare

Seminare 2009

 

RAin Lis Ripke / Dr. Ulrike Schmidt-Aßmann / Dr. Nika Witteborg

Mediation: Eine Lösungsmethode für privatrechliche Konflikte mit internationalen Bezügen am Beispiel des Familienrechts

28.03.09, 9.00 - 13.00 u. 14.30 - 18.30 Uhr, 29.03.09, 9.00 - 13.00 u. 14.30 - 16.30 Uhr, 30.03.09, 9.00 - 13.00 u. 14.30 - 18.30

HS, JurSem (Samstag), LautenschlägerHS, JurSem

Zielgruppe: Studierende ab dem 4. Semester, Schlüsselqualifikationsveranstaltung der Schwerpunktbereiche 1 und 8, ausländische Studierende mit guten deutschen Sprachkenntnissen

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 20 Personen.

Anmeldung erbeten unter  witteborg@ipr.uni-heidelberg.de.

 

Seminare 2008

 

RAin Lis Ripke / Dr. Ulrike Schmidt-Aßmann / Dr. Nika Witteborg

Mediation: Eine Lösungsmethode für privatrechliche Konflikte mit internationalen Bezügen am Beispiel des Familienrechts

23.04.08, 16.00 - 20.00 Uhr, 24.04.08, 9.00 - 13.00 Uhr sowie 19.30 - 21.30 Uhr, 25.04.08, 9.00 - 13.00 und 14.30 - 18.30 Uhr

Institut für ausländisches und internationales Privat- und Wirtschaftsrecht,
Augustinergasse 9, 69117 Heidelberg, SR I

Zielgruppe: Studierende ab dem 4. Semester, Schlüsselqualifikationsveranstaltung der Schwerpunktbereiche 1 und 8, ausländische Studierende

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 20 Personen.

Anmeldung erbeten unter  witteborg@ipr.uni-heidelberg.de.

 

Dr. Christian Duve M.P.A.

2. Heidelberger Verhandlungsworkshop

31.01-03.02.2008

Interaktiver Intensivworkshop zur Verhandlungsführung

Die Veranstaltung vermittelt interdisziplinäre Schlüsselqualifikationen i.S.v. § 9 JAPrO

Interessenten können sich wegen näherer Informationen an Frau Franziska Fink wenden. franziska.fink@freshfields.com oder telefonisch unter 069-27 30 81 52.

Das Studium konzentriert sich auf das Vermitteln der juristi-schen Methode und des notwendigen Fachwissens. In der ju-ristischen Praxis kommt es auch auf den geschickten Einsatz von Methode und Wissen an. Dabei spielen der Umgang mit unterschiedlichen Persönlichkeiten sowie die Beherrschung von Kommunikations- und Argumentationstechniken ebenfalls eine wichtige Rolle. Maßgeblichen Einfluss auf den Erfolg von Verhandlungen haben zudem die Vorbereitung auf Verhand-lungssituationen und die Entwicklung von Verhandlungsstra-tegien.
Die Teilnehmer werden im Rahmen dieses ersten, viertägigen Intensivworkshops an der Universität Heidelberg anhand prak-tischer Beispiele ihre Verhandlungsfähigkeiten schulen und anschließend bei beruflichen Tätigkeiten sowie im Privatleben nutzen können.

Seminare 2007

 

RAin Lis Ripke / Dr. Ulrike Schmidt-Aßmann / Dr. Nika Witteborg

Mediation: Eine Lösungsmethode für privatrechliche Konflikte mit internationalen Bezügen am Beispiel des Familienrechts

07., 10., 14., 21., 24., 31. Mai 2007, jeweils 18.00 - 21.15 Uhr

Institut für ausländisches und internationales Privat- und Wirtschaftsrecht,
Augustinergasse 9, 69117 Heidelberg, SR I

Zielgruppe: Studierende ab dem 4. Semester, Schlüsselqualifikationsveranstaltung der Schwerpunktbereiche 1 und 8, ausländische Studierende

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 20 Personen.

Anmeldung erbeten unter  witteborg@ipr.uni-heidelberg.de.

 

Dr. Christian Duve M.P.A.

1. Heidelberger Verhandlungsworkshop

8.-11.2.2007

Interaktiver Intensivworkshop zur Verhandlungsführung

Die Veranstaltung vermittelt interdisziplinäre Schlüsselqualifikationen i.S.v. § 9 JAPrO

Interessenten können sich wegen näherer Informationen an Herrn Wiss. Ass. Dr. Matthias Weller, Mag.rer.publ. (Institut für Auslandsrecht, Augustinergasse 9, Zi 26, Tel. 54-2249) wenden. weller@ipr.uni-heidelberg.de oder telefonisch unter 06221-542249.

Das Studium konzentriert sich auf das Vermitteln der juristi-schen Methode und des notwendigen Fachwissens. In der ju-ristischen Praxis kommt es auch auf den geschickten Einsatz von Methode und Wissen an. Dabei spielen der Umgang mit unterschiedlichen Persönlichkeiten sowie die Beherrschung von Kommunikations- und Argumentationstechniken ebenfalls eine wichtige Rolle. Maßgeblichen Einfluss auf den Erfolg von Verhandlungen haben zudem die Vorbereitung auf Verhand-lungssituationen und die Entwicklung von Verhandlungsstra-tegien.
Die Teilnehmer werden im Rahmen dieses ersten, viertägigen Intensivworkshops an der Universität Heidelberg anhand prak-tischer Beispiele ihre Verhandlungsfähigkeiten schulen und anschließend bei beruflichen Tätigkeiten sowie im Privatleben nutzen können.

Unsere Veranstaltungen: Sommerakademie, Tagungen, Seminare
© Heidelberg Center for International Dispute Resolution 2005 ff.  [ Center ] • [ Aktuelles ] • [ Moot ] • [ Forschung ] [ Seitenanfang ]